Krisentreffen zwischen SC DHfK Leipzig und dem SC Magdeburg (Handball) | Sport im Osten | MDR


So richtig rund läuft es beim SC Magdeburg
zzt. nur für den Gegner. Auf das Aus im Europapokal
folgten 2 Niederlagen Auch Sportikone und Magdeburgs
ehem. Linksaußen Stefan Kretzschmar leidet mit. Ist der Kampf um die Meisterschaft
schon vorbei? 8 Minuspunkte sind zu viel. Und der Negativtrend
beginnt ja jetzt erst. Statt schnellem mutigen Spiel
nach vorne überwiegt Ideenlosigkeit. Mangelndes Selbstvertrauen
ist das Problem. Ich habe das Gefühl,
in ihren Köpfen ist so viel los, dass sie das Handball-Spielen
verlernt haben. Hinzu kommen Verletzungen
elementarer Schlüsselspieler. Auch der SC DHfK
ist in Krisenstimmung. Trotz eines hart erkämpften
Unentschiedens gegen Lemgo sind die Leipziger
mitten im Abstiegskampf. 9 Jahre ist Kretzschmar
hier schon im Aufsichtsrat. Und geht mit den Leipzigern
hart ins Gericht. Mannschaften, die unten drin stehen,
kämpfen um jeden Zentimeter. Das hat meine Mannschaft, der DHfK,
noch nicht verinnerlicht. Das müssen wir
spätestens in der Winterpause jedem Spieler eintrichtern. Dass jeder Zentimeter
entscheidend ist. Spätestens am Jahresende
wird klar sein, welche der 2 Mannschaften
die Trendwende schafft. Dann steht das Derby
zwischen Magdeburg und Leipzig an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *